Bürgerbrief zu COVID-19 vom 4. April

Liebe Roetgenerinnen und Roetgener, aufgrund einiger Nachfragen möchte ich hiermit nochmal die Kontonummern des Fördervereins des Krankenhauses St. Brigida bekannt geben: Sparkasse Aachen: IBAN DE74 3905 0000 0047 6312 96Raiffeisenbank Simmerath: IBAN DE63 3706 9642 3010 0200 33 Mit Ihren Spenden werden die Materialkosten zur Herstellung der Stoffmasken finanziert. Jede große und kleine Spende ist …

Bürgerbrief zu COVID-19 vom 2. April

Liebe Roetgenerinnen und Roetgener, heute möchte ich Sie über drei Themen informieren: Grenzübertritte nach BelgienSitzung des Gemeinderates am 21. April 2020Auslieferungen der Stoffmasken Heute gab es einige Rückfragen zur Ausstellung von Passierscheinen nach Belgien, z. B. weil entweder hier oder dort Familienangehörige zu pflegen sind oder Lebenspartner leben. Das nachfolgend verlinkte Dokument gibt die aktuellen …

Bürgerbrief zu COVID-19 vom 1. April

Sehr geehrte Damen und Herren, heute möchte ich Sie über die Vorgehensweise zur Verteilung der Stoffmasken in Roetgen informieren. Die Masken wurden auf Initiative des Simmerather Krankenhauses St. Brigida durch zahlreiche Näherinnen und Näher ehrenamtlich in unseren drei Eifelkommunen Monschau, Simmerath und Roetgen gefertigt – sehr viele auch in Roetgen. Die Materialkosten werden durch Spenden …

Bürgerbrief zu COVID-19 vom 30. März

Liebe Roetgenerinnen und Roetgener, mit meinem heutigen Bürgerbrief möchte ich Sie über drei Themen informieren: OGS-BeiträgeNichts Neues an der GrenzeEhrenamtliche Hilfe Unsere offene Ganztagsschule steht aktuell bekanntermaßen nur für Kinder zur Verfügung, wenn Eltern in sogenannten „kritischen Infrastrukturen“ beschäftigt sind. Trotzdem laufen die OGS-Beiträge prinzipiell weiter. Das Land hat den Kommunen empfohlen, die OGS für …

Bürgerbrief zu COVID-19 vom 27. März

Liebe Roetgenerinnen und Roetgener, wir gehen jetzt in das zweite Wochenende, in dem wir mit den Einschränkungen durch die Eindämmung des Coronavirus klarkommen müssen. Für meinen heutigen Bürgerbrief habe ich mir positive Nachrichten zum Wochenende vorgenommen. In der kurzen Zeit haben sich einige ehrenamtliche Initiativen in der Nordeifel gebildet, die den Menschen und den Betrieben …

Bürgerbrief zu COVID-19 vom 25. März

Liebe Roetgenerinnen und Roetgener, heute möchte ich Sie zu vier Themen informieren: Handhabung der Regeln entlang der Grenze zwischen Roetgen und PetergensfeldCoronaSchVO, Allgemeinverfügung und private VeranstaltungenWiederaufnahme des Glasfaser-Ausbaus in RoetgenNachbarn helfen in der Krise Gestern hatten sich Berichte verbreitet, wonach es entlang der belgisch-deutschen Grenze zwischen Roetgen und Petergensfeld zu Unklarheiten gekommen war, wie die …

Bürgerbrief zu COVID-19 vom 24. März

Liebe Roetgenerinnen und Roetgener, viele von uns verbringen ihre Abende aktuell im Kreis ihrer Familie. Ich wünsche Ihnen sehr, dass Sie in den Familien in dieser Krise zusammenhalten und zusammenstehen. Ein bisschen sorge ich mich um die Mitbürgerinnen und Mitbürger, die diese soziale Distanz allein verbringen müssen und denen nun wichtige Begegnungen und sozialer Austausch …

Bürgerbrief zu COVID-19 vom 22. März

Liebe Roetgenerinnen und Roetgener, heute gibt es wieder wichtige Neuigkeiten zu berichten. Sie haben sicher die Berichterstattung nach der TelKo der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten verfolgt. Die dort getroffene Vereinbarung ist aus meiner Sicht eine gute und kluge Entscheidung. Hier die Details: Die Bürgerinnen und Bürger werden angehalten, die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der …

Bürgerbrief zu COVID-19 vom 21. März

Liebe Roetgenerinnen und Roetgener, so fühlt es sich also an, das erste Wochenende in der notwendigen sozialen Isolation, die wir uns alle auferlegt haben. Ich hoffe, Sie haben unter den bestehenden Rahmenbedingungen das Beste aus dem heutigen Samstag gemacht. Gerne halte ich Sie weiterhin auf aktuellem Stand. Heute möchte ich Sie über nachfolgende Themen informieren: …

Bürgerbrief zu COVID-19 vom 20. März

Liebe Roetgenerinnen und Roetgener, heute war seitens der Gemeinde eine zusätzliche Allgemeinverfügung zu erlassen, die den Betrieb von Restaurants vollständig einstellt. Bis heute war der Restaurantbetrieb bis 15:00 Uhr zulässig. Nach meinem Informationsstand haben ohnehin einige Roetgener Gastronomen inzwischen auf Abhol- und/oder Lieferservice umgestellt. Ich persönlich habe das heute Abend mit meiner Partnerin sehr genossen. …