Bürgerbrief zu COVID-19 vom 1. Juni

Liebe Roetgenerinnen und Roetgener, heute möchte ich Sie über zwei Themen informieren: Weitere Lockerungen für Zusammenkünfte und SportGrund- und Gewerbesteuern Seit Vorgestern gelten weitere Lockerungen. Zum Beispiel sind Zusammenkünfte mit bis zu 10 Personen wieder erlaubt. Ebenso sind Kontaktsport mit bis zu 10 Personen und Wettkämpfe im Breiten- und Freizeitsport wieder zulässig, wenn ein entsprechendes …

Bürgerbrief zu COVID-19 vom 12. Mai

Liebe Roetgenerinnen und Roetgener, mit Inkrafttreten einiger Erleichterungen findet in den Ortschaften wieder erkennbar mehr Leben statt. Das ist schön zu sehen und für das soziale Gefüge in unserer Gemeinde ungemein wichtig. Es ist auch wunderbar, endlich wieder mehr Kinder auf Spielplätzen, auf den Straßen und in der Schule zu sehen.Bei alldem ist wichtig, dass …

Bürgerbrief zu COVID-19 vom 28. April

Liebe Roetgenerinnen und Roetgener, mit der Ergänzung der Coronaschutzverordnung um einen § 12a, die seit gestern gilt, wurde das Tragen von Mund-Nasen-Masken in Arztpraxen, im ÖPNV und im Einzelhandel zur Pflicht. Insofern hat sich die gemeinsame Unterstützung der ehrenamtlichen Nähaktion durch Simmerath, Monschau und Roetgen nochmals als besonders gute und hilfreiche Maßnahme erwiesen. Und den …

Bürgerbrief zu COVID-19 vom 17. April

Liebe Roetgenerinnen und Roetgener, zum Wochenende darf ich über einige Erleichterungen berichten. Seit heute gilt eine neue Coronaschutzverordnung des Landes NRW. Der Text ist unter dem nachfolgenden Link verfügbar und gilt zunächst bis zum 3. Mai: https://www.roetgen.de/wp-content/uploads/2020/04/coronaschvo_16.04.2020.pdf Eine wichtige Änderung ist die Erlaubnis Handelbetriebe mit einer regulären Verkaufsfläche von bis zu 800 qm wieder öffnen …

Bürgerbrief zu COVID-19 vom 16. April

Liebe Roetgenerinnen und Roetgener, leider muss ich mich mit einer traurigen Nachricht an Sie wenden. Wie ich heute erfahren habe, hat COVID-19 ein Todesopfer in der Roetgener Bevölkerung gefordert. Gestorben ist ein 81-jähriger Mann aus unserer Gemeinde. Den Hinterbliebenen gilt unser aller Mitgefühl. Darüber, wie es nach dem 19. April weitergeht, haben sich gestern die …

Bürgerbrief zu COVID-19 vom 7. April

Liebe Roetgenerinnen und Roetgener, heute möchte ich Sie gerne über zwei Themen informieren: Im Detail veränderte Regeln durch die Aufhebung der Allgemeinverfügungen der GemeindeZurückstellung von Themen für die nächste Ratssitzung Nachdem das Land zwischenzeitlich die Coronaschutzverordnung erlassen hat, habe ich heute die Allgemeinverfügungen der Gemeinde zum Schutz vor COVID-19-Infektionen aufgehoben. Diese hatte ich erlassen, als …

Bürgerbrief zu COVID-19 vom 4. April

Liebe Roetgenerinnen und Roetgener, aufgrund einiger Nachfragen möchte ich hiermit nochmal die Kontonummern des Fördervereins des Krankenhauses St. Brigida bekannt geben: Sparkasse Aachen: IBAN DE74 3905 0000 0047 6312 96Raiffeisenbank Simmerath: IBAN DE63 3706 9642 3010 0200 33 Mit Ihren Spenden werden die Materialkosten zur Herstellung der Stoffmasken finanziert. Jede große und kleine Spende ist …

Bürgerbrief zu COVID-19 vom 2. April

Liebe Roetgenerinnen und Roetgener, heute möchte ich Sie über drei Themen informieren: Grenzübertritte nach BelgienSitzung des Gemeinderates am 21. April 2020Auslieferungen der Stoffmasken Heute gab es einige Rückfragen zur Ausstellung von Passierscheinen nach Belgien, z. B. weil entweder hier oder dort Familienangehörige zu pflegen sind oder Lebenspartner leben. Das nachfolgend verlinkte Dokument gibt die aktuellen …

Bürgerbrief zu COVID-19 vom 1. April

Sehr geehrte Damen und Herren, heute möchte ich Sie über die Vorgehensweise zur Verteilung der Stoffmasken in Roetgen informieren. Die Masken wurden auf Initiative des Simmerather Krankenhauses St. Brigida durch zahlreiche Näherinnen und Näher ehrenamtlich in unseren drei Eifelkommunen Monschau, Simmerath und Roetgen gefertigt – sehr viele auch in Roetgen. Die Materialkosten werden durch Spenden …

Bürgerbrief zu COVID-19 vom 30. März

Liebe Roetgenerinnen und Roetgener, mit meinem heutigen Bürgerbrief möchte ich Sie über drei Themen informieren: OGS-BeiträgeNichts Neues an der GrenzeEhrenamtliche Hilfe Unsere offene Ganztagsschule steht aktuell bekanntermaßen nur für Kinder zur Verfügung, wenn Eltern in sogenannten „kritischen Infrastrukturen“ beschäftigt sind. Trotzdem laufen die OGS-Beiträge prinzipiell weiter. Das Land hat den Kommunen empfohlen, die OGS für …